Du bist nicht angemeldet.

Mirko

BWC - User

  • »Mirko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Aktivitätspunkte: 15

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2 777

Nächstes Level: 2 912

  • Private Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

1

Dienstag, 2. November 2010, 09:09

Verpflichten mit 29

Hallo Community,

ich hab da mal ein Anliegen. Ich möchte mich gern verpflichten lassen. Das Problem liegt darin dass ich 29 Jahre alt bin, keine abgeschlossene Berufsbildung (allerdings 7 Jahre Berufserfahrung im Handwerk ) habe und auch keinen Grundwehrdienst geleistet habe. Gestern hatte ich mein Gespräch mit dem Wehrdienstberater, was auch recht gut lief. Der Wehrdienstberater legte mir nahe mich als Pionier in der Luftwaffe zu bewerben, da es im Heer (wo ich eigentlich hinwollte) keine Stellen mehr gibt ?!?!?

Meine Frage: 1. Wie schätzt ihr die Chancen ein, trotz der Vorgeschichten verpflichtet zu werden.

2. Wie verhält sich das mit der Bewerbung? Muss ich mich darauf bewerben was der Berater mir nahe legt?



Vielen Dank im Voraus für Meinungen, Anregungen und Antworten

Cherusker

Brigadegeneral

  • »Cherusker« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 113

Aktivitätspunkte: 27 720

Level: 49 [?]

Erfahrungspunkte: 8 973 615

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 815

  • Private Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

2

Dienstag, 2. November 2010, 10:26

Hallo,
nicht Du wirst verpflichtet, sondern Du verpflichtest Dich.
Welche Möglichkeiten hast Du mit Deiner Vorgeschichte? Mannschaftslaufbahn als SaZ4. Im Rahmen von Berufsförderungsmaßnahmen kannst Du weittere Abschlüsse erwerben, die eine Karriere möglich machen.
Welchen Schulabschluss hast Du denn? Das ist ja auch noch wichtig zur Abschätzung der Karrieremöglichkeiten.

Natürlich musst Du Dich nicht auf das bewerben, was der Wehrdienstberater meint. Ob das natürlich hilfreich ist, kann ich in meiner wieder neblig-trüben Glaskugel nicht scharf erkennen.

Mach Dich doch mal unter mil.karriere der Bundeswehr schlau über Deine Möglichkeiten.
Signatur von »Cherusker«
Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
Dafür gibt es dieses Forum.

Mirko

BWC - User

  • »Mirko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Aktivitätspunkte: 15

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2 777

Nächstes Level: 2 912

  • Private Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

3

Dienstag, 2. November 2010, 11:02

Stimmt das hatte ich vergessen. Ein ganz normalen Realschulabschluß. Der Wehrdienstberater sagte mir dass es möglich sei als Anwärter zum Unteroffizier anzufangen. Nur kann ich mir interessantere Beschäftigunsfelder vorstellen als eben Pionier bei der Luftwaffe. Allerdings hat ein höherer Dienstgrad auch seine Reize. Ich hab ein ungutes Gefühl wenn das nicht klappt mit dem Unteroffizier dass ich eine Mannschaftslaufbahn bei der Luftwaffe einschlagen muss und da wär mir das Heer eindeutig lieber.

Shakespear

Generalmajor

Beiträge: 1 502

Aktivitätspunkte: 8 260

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 630 138

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

4

Mittwoch, 3. November 2010, 17:17

Im Prinzip ist es egal ob Herr oder Luftwaffe.
Wobei du bei der Lw eher Chancen hast eine Stelle zu bekommen als beim Heer zumal du bei der Lw spezifischere Aufgaben hast als beim Heer als Pio.



Noch in eigener Sache...was haben alle gegen die Luftwaffe!?Nur weil wir Wasserski fahren können!? :whistling:
Signatur von »Shakespear« "Ich möchte nur wissen, wie es dem Burschen gelungen ist, als Embryo wieder aus dem Mülleimer rauszukommen."----Hawkeye

Werbung

unregistriert

Werbung


TopGun

Korvettenkapitän

Beiträge: 1 235

Aktivitätspunkte: 6 350

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 939 440

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 143

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

5

Mittwoch, 3. November 2010, 20:59

@Shakespear: Vielleicht liegt es auch daran, das nicht alle den geistigen Anforderungen der Luftwaffe gewachsen sind. ;) Beim Heer ist das halt etwas einfacher.
Das Einzigste was man bei der Luftwaffe bemänglen könnte, wäre das Aussehen der Uniform. Schnell wird man mit dem Schaffner der Deutschen Bahn verwechselt.

Cherusker

Brigadegeneral

  • »Cherusker« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 113

Aktivitätspunkte: 27 720

Level: 49 [?]

Erfahrungspunkte: 8 973 615

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 815

  • Private Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

6

Mittwoch, 3. November 2010, 21:06


Einziger als einzig geht schon mal gar nicht. Das weiß zumindest schon jmd vom HEER...
Signatur von »Cherusker«
Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
Dafür gibt es dieses Forum.

Shakespear

Generalmajor

Beiträge: 1 502

Aktivitätspunkte: 8 260

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 630 138

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

7

Freitag, 5. November 2010, 09:04

Ma :P 8) nchmal hab ich euch nicht mehr lieb...
Signatur von »Shakespear« "Ich möchte nur wissen, wie es dem Burschen gelungen ist, als Embryo wieder aus dem Mülleimer rauszukommen."----Hawkeye

Cherusker

Brigadegeneral

  • »Cherusker« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 113

Aktivitätspunkte: 27 720

Level: 49 [?]

Erfahrungspunkte: 8 973 615

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 815

  • Private Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

8

Freitag, 5. November 2010, 09:53


Das liegt wahrscheinlich am Stallgeruch:
Heer riecht nach Grundwasser,
Marine nach Meerwasser
und Luftwaffe nach Rasierwasser
Signatur von »Cherusker«
Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
Dafür gibt es dieses Forum.

Audioslave

Leutnant

Beiträge: 147

Aktivitätspunkte: 835

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 295 443

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

9

Mittwoch, 10. November 2010, 23:37

Sorry wenn ich das so sage aber ich glaube die werden den nie im leben nehmen! Habe noch nie gehört das jemand noch mit 29 zur Bundeswehr gegangen ist. Der is doch dann viel zu alt und in seinem falle besitzt er auserdem keine Berufsausbildung die der Bundeswehr nützlich sein könnte. Damit kann er sich die 7 Jahre Berufserfahrung als Hilfsarbeiter an die Backe schmieren.
Das sieht doch jedes Kind das der weder ausreichend qualifiziert ist noch das passende alter hat.
Das klingt hart aber es is doch so!


Ich versteh nicht warum einige Wehrdienstberater manchen leuten nicht einfach mal sagen können das die das ganze besser vergessen...
Signatur von »Audioslave« Lauf nicht weg, und keinem nach...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Audioslave« (10. November 2010, 23:37)


Werbung

unregistriert

Werbung


Shakespear

Generalmajor

Beiträge: 1 502

Aktivitätspunkte: 8 260

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 630 138

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

10

Donnerstag, 11. November 2010, 09:26

Naja ich kenn schon den einen oder anderen der zwischen 28 und 33 Wiedereingestellt wurde bzw seine Ausbildung angefangen hat und sich für 4 Jahre verpflichtet hat.
Möglich ist es auch wenn die Chancen gering sind.
Das heist nicht das man es nicht versuchen sollte.
Signatur von »Shakespear« "Ich möchte nur wissen, wie es dem Burschen gelungen ist, als Embryo wieder aus dem Mülleimer rauszukommen."----Hawkeye