Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 74.

  • Um das Thema nochmal zu aktualisieren: Ich trete am 01.10. meinen Dienst als SaZ an. War heute bei einem Vertragspartner vom DBwV und habe dort eine Pflegepflichtversicherung abgeschlossen. Beim durchsehen meines Versicherungsordners stellte er fest, dass ich auch eine eigene Unfallversicherung haben muss. Bisher hatten wir so eine Kombiversicherung über meine Frau, weil die auch im öffentlichen Dienst ist. Aber das reicht anscheinend nicht. Also noch eine auf meinen Namen abgesclossen. Ich find…

  • Mal so interessehalber. Für 48 Km zum Dienstort gibt es Trennungsgeld?

  • Anscheinend haben die im KC sich die Sache wohl nochmal angeschaut. Heute kam meine Aufforderung zum Dienstantritt mit einem Merkblatt, dass ich nicht Kündigen soll, da ich ja unter das ArbPlSchG falle. Damit hat die Sache nun nach zwei Jahren den gewünschten Erfolg gehabt. Ab 01.10. bin ich wieder aktiv Ich möchte mich auch ganz Herzlich bei euch für eure Unterstützung bei Fragen bedanken.

  • CAT-Test

    Daggi - - Musterung, Test, Bewerbung, Einberufung

    Beitrag

    Zitat von On3mAnShOw: „Du machst dichvgrade selbst verrückt. Ich habe den Test vor paar Monaten erst gemacht. Es ist beabsichtigt dich unter Stress zu setzen um zu sehen wie du reagierst. Wenn du paar Aufgaben nicht schaffst dann ist das halt so. “ Genauso sieht es aus. Das ist alles keine Zauberei.. Konzentriere dich auf die Aufgaben und dann klappt es.

  • Zitat von Cherusker: „Die Sicherheit des ArbPlSchG sollte nicht ohne Not aufgegeben werden - genau lesen ist hierbei sehr wichtig. “ Die will ich ja auch nicht aufgeben. Ich möchte nur wissen wie ich beim KC argumentieren kann, dass das Gesetzt auf mich zutrifft. Weil die ja gesagt haben das es das nicht tut.

  • Ist in meinem Fall nicht der Knackpunkt bei §16a(1)2. ? "Auf Entgültig nicht mehr als zwei Jahre festgesetzt" Weil ich ja gesamt auf 24 Jahre abzgl. 12 Jahre Vordienstzeit festgesetz werde.

  • Dann hab ich deine Antwort oben wohl Falsch verstanden. Bei dem Bild oben siehst du hinter den sechs Monaten einen Verweis auf Punkt 2. Der war auf der Rückseite des Schreibens und lautet so: bundeswehr-community.info/wbb/…0da708e18f257b40681540d56 Mir wurde das so erklärt, dass meine Vordienstzeit da mit reingerechnet wird. Daher komme ich auf mehr als sechs Monate und das ArbPlSchG trifft dann nicht zu.

  • Vielen Dank @Perser für die schnelle Antwort. Hatte gerade auch einen Anruf vom Hptm, er hat sich erkundigt und das auch so bestätigt. Ja Schade. Dann muss ich wohl doch kündigen bzw. versuchen dass ich einen Aufhebungsvertrag bekomme, damit es mit dem 01.10. klappt. Ansonsten bin ich erst ab dem 01.11. wieder dabei.

  • Sorry, dass ich dieses Thema mal wieder anspreche. Aber ich weiß nicht mehr was oder wem ich da glauben soll. Habe letzte Woche meine Verpflichtungserklärung und die anderen Unterlagen bekommen. Der Hauptmann aus dem KC konnte mir da keine Auskunft geben, da er nur Vertretung ist und mein Bearbeiter leider im BwK ist. Ich habe im Anhang ersichtliche Unterlagen bekommen. Nun ist die Frage: Trifft das Arbeitsplatzschutzgesetz nun auf mich zu oder nicht. Laut Aussage des Hauptmanns nicht, da ich al…

  • Zitat von Falli93: „Hallo Frank, Danke für Deine ausführlichen Erläuterungen. Ich habe mich im Juni beworben (Wiedereinsteller Ü40, FW im FD) und warte nun auf eine positive Rückmeldung vom KC DUS. Wie lange hat das bei Dir gedauert (von Bewerbung bis zur Einladung)? “ Ich habe Ende September den Antrag beim KB in Mönchengladbach unterschrieben. Danach musste ich nochmal dort hin um sämtliche Unterlagen (Zeugnisse und so) beglaubigen zu lassen. Anfang April habe ich dann die Einladung zum Einste…

  • Das heßt, wenn ich für weitere 12 bzw. 13 Jahre eingeplant werde muss ich selber kündigen?

  • Das ist durchaus ein Interessantes Thema, beantwortet meine Frage aber ehr nicht.

  • Zitat von real_jbeatz: „Wenn ich alles in diesem Schreiben richtig verstanden habe, dann: - kündige ich meine aktuelle Ausbildung NICHT - ich informiere meinen Arbeitgeber (AG) umgehend über die Aufforderung zum Dienstantritt - bitte ich den AG mir zu bescheinigen, wie viel Urlaub mir in einem Kalenderjahr zugestanden hätte und wie viel ich davon bereits in Anspruch genommen habe - erhalte ich bei Dienstantritt eine Ernennungsurkunde, die ich bei der Krankenkasse einreichen muss - wird nach Abla…

  • Habe den CAT Test im Mai gemacht und mich auch nicht darauf vorbereitet. Ich denke mal, dass jeder der in der Schule einigermaßen gut war und auch sonst einigermaßen logisch denken kann da kein Problem hat. Vor jedem Abschnitt gibt es zwei Übungsaufgaben und eine Erklärung. Zur Not kann man auch die Aufsicht fragen falls noch was unklar ist. Mir wurde nacher im Gepräch gesagt, dass ich den Test herrausragend bestanden habe. Und das mit 48 Also nicht zu sehr verrückt machen deswegen. Es gibt auf …

  • Unter anderem. Kannst dir ja mal meinen Bericht durchlesen: Einstellungstest KC Düsseldorf 02.-03.05.2017

  • Ich habe hier meinen Erfahrungsbericht vom 02.05.2017 beschrieben: Einstellungstest KC Düsseldorf 02.-03.05.2017

  • Was ist daran so schlimm? Wenn man den Test schon mal gemacht hat, weiß man was einen erwartet und kann das ganze noch besser machen.

  • Zitat von MiraC: „Die Kündigungsfrist ist egal, da ihr ja nicht kündigt. Wie die mindestfrist für den Bund ist, weiß ich nicht, ich denke einen Monat. “ Das besprechen wir noch mal wenn ich die Zustimmund vom BMVg und BMF habe und die verbindliche Einplanung.

  • Bei mir Vertraglich