Freiwilliger Wehrdienst bewerbung direkt an dem Kreiswehrersatzamt

    • Freiwilliger Wehrdienst bewerbung direkt an dem Kreiswehrersatzamt

      Hallo,
      ich habe eine frage ist es noch möglich das ich zum Freiwilligen Wehrdienst anzutreten zum 1.4.2013 ?
      War heute bei der Beratung aber der hatte mir das abgeraten er meinte ich sollte den Unteroffizier machen da man im Freiwilligen Wehrdienst keine chance hat weiter zu machen . Ist das so korrekt ? Ich möchte trotzdem erstmal den Freiwilligen Wehrdienst machen kann ich mich ihrgendwie direkt ans Kreiswehrersatzamt eine Bewerbung schreiben ?

      Vielen Dank im Voraus

      Mit freundlichen Grüßen


      Torben
    • Hallo Torben,

      Grundsätzlich hast du meines Wissens nach zwei Möglichkeiten: Du kannst dich für den Freiwilligen Wehrdienst bewerben oder die Unteroffizierlaufbahn. Was du am besten tun solltest, hängt davon ab, was du machen willst. Generell kann man aber sagen, dass der freiwillige Wehrdienst erstmal nichts schlechtes ist, um sich "den Verein" vorher mal anzuschauen. Wenn du merkst, das ist nichts für dich, kannst du immernoch ausscheiden, bevor du für etwas unterschreibst, wovon du später merkst, dass du es garnicht willst.
      Abgesehen davon hat man als "Vorgedienter" gewisse Vorteile gegenüber den Frischlingen, da man vieles einfach schon kennt und nicht sofort ins kalte Wasser geschmissen wird. Meiner Meinung nach sollte jeder freiwillig Wehrdienst leisten, bevor er (oder sie) sich für eine höhere Laufbahn bewerben kann, aber das ist ein anderes Thema ;)
      Wenn es dir dennoch gefällt, kannst du dich immernoch für eine der höheren Laufbahnen bewerben (Unteroffizier, Feldwebel, Offizier), sofern du die Qualifikation dafür mitbringst.

      Bist du denn überhaupt schon gemustert worden?
      Deutscher Stahl.
    • Hallöchen Torben und Wilkommen hier.

      Ich z.b. habe bei meiner Musterung zum Wehrdienst damals gesagt das ich Fwdl machen will, aber wie das jetzt in der Zeit von freiwilligen ist weiß ich auch nicht. Generell muss Thorium Recht geben bzw rate ich es auch jeden erstmal den Fwd zu machen um die Bundeswehr kennen zu lernen, DENN man kann sich auch aus der Truppe bewerben, dass heißt im Fwd kann man Antrag auf Verlängerung stellen, egal ob Mannschafter, Unteroffizier o.P., Unteroffizier m.P. Oder Offizier. (je nach Voraussetzung)

      Deshalb kann ich das nicht so unterschreiben wie es dein Berater gesagt hat, Die Chance auf Übernahme stehen bei aktiven Soldaten sogar besser denke ich, wenn man halt gewisse Kriterien beachtet wie Alter, Laufbahn etc...
    • Es gibt nun mal Dinge die ändern sich nie...
      Ob derjenige sich nun Wehrdienst Berater oder Karriereberater nennt...

      Generell ist es schon einfacher sich aus der Truppe heraus zu bewerben da dann deine Leistung usw bekannt sind und du kein unbeschriebenes Blatt bist.
      Natürlich hätten die Herren am Schreibtisch lieber wenn du direkt als Ufftz anfängst.Du verpflichtetst dich dann gleich für längere Zeit und usw.
      Leider wird immer noch vergessen das wir zur Zeit ein Manschafterproblem haben.
      Das heist die Bw hat nach der Umstrukturierung zu wenig Manschafter aber da will am Schreibtisch noch niemand wirklich sehen...

      Ich würde dir raten je nachdem wie deine Pläne sind deine Schule zu beenden,entweder den FWD zu leisten und danach eine Ausbildung zu machen.
      Oder erst eine Berufsausbildung und dann FWD je nachdem wie es Jobmässig bei dir ist.
      "Ich möchte nur wissen, wie es dem Burschen gelungen ist, als Embryo wieder aus dem Mülleimer rauszukommen."----Hawkeye
      [IMG:http://www.smileygarden.de/smilie/Frech/smileymania.at_00242.gif]
    • Ich hab leider auch viele kennengelernt die einfach schlichtweg falsch Beraten wurden meiner Meinung nach, ebend durch solche Aussagen wie zb keine Aufstiegschancen... Und das nächste ist, Uffzstellen sind generell Rare, zu mir wurde gesagt zb das für 2013 keine Uffz o.P. Stellen mehr vergeben werden dürfen ( ob die Aussage so wahr ist sei mal dahin gestellt) da so schön die Stellen der Uffz o.P. Um ca 30% gekürzt wurden seit der Umstrukturierung...

      Und mal am Rande zum Mannschafter Mangel, kurz vor meinem DZE 1. Quartal 12 sind bei uns in der Batterie auf einen Mannschafter 4 Dienstgrade gefallen... Mehr muss man da nicht sagen oder? :)
    • Es wird leider in der Planung vergessen wie wichtig Manschaftsdienstgrade sind.
      Wie sagte einmal ein Referent in unserer RK: "Wenn die Planung so weiter geht besteht ein Zug zukünftig aus 10 Manschafter,50 Ufftz. mit und ohne P. und ein paar Offtz.".

      Das hat m.E.n. damit etwas zu tun mit der damaligen kürzung des GWD.
      Zum Glück wird jetzt zu Zeiten des FWD auch der Manschaftsdienstgrad gefördert aber m.E.n. noch zu wenig.
      "Ich möchte nur wissen, wie es dem Burschen gelungen ist, als Embryo wieder aus dem Mülleimer rauszukommen."----Hawkeye
      [IMG:http://www.smileygarden.de/smilie/Frech/smileymania.at_00242.gif]
    • Eine Bewerbung direkt ans KWEA geht nicht, weil diese aktuell aufgelöst bzw. umstrukturiert werden.

      Zur Bewerbung ist die Unterstützung durch den Karriereberater unumgänglich.

      Vllt. ist es sinnvoll, erst eine grundständige zivile Ausbildung zu machen, um dann Karriere in den Streitkräften zu machen.
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen