Erfahrungsbericht KarrC d BW Wilhelmshaven 09.04.2013-11.04.2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungsbericht KarrC d BW Wilhelmshaven 09.04.2013-11.04.2013

      Sooo, auf der Heimfahrt dann mal eine Zusammenfassung der letzten Tage :)

      Ich mache jetzt keine detaillierte Aufstellung mit Zeitangaben. Nützt eh wenig. Durch den Steuerkopf, die verschiedenen Verwendungswünsche etc kann der Ablauf immer variieren.

      CAT-Test:
      Man sitzt an einem PC und beantwortet erst Fragen zur Person, danach werden verschiedene Bereiche geprüft.
      Deutsch, Englisch, räumliches Verständnis, Funkertest, Morsetest, Hörtest (Töne höher oder tiefer), Sehtest (Blinkende Morsezeichen)..... hier kann ich leider nicht alles aufzählen. Ich selbst saß nur knappe 30min. am CAT Test, da der Test von 2011 noch gütlig war. Habe noch ein paar Teilbereiche hinzugefügt, die ich von den Kameraden erfahren habe.

      Ärztliche Untersuchung:
      Volles Programm von vorne links bis hinten rechts durchkontrolliert.
      Zähne, Hals, Ohren, Abhören, Beinlängen messen, Blutdruck ohne und Blutdruck nach körperlicher Anstrengung, Urinprobe, Größe und Gewicht ermitteln, Hörtest, Sehtest, mit den Fingern den Boden berühren, Stellung der Wirbelsäule, abtasten des Rückens, mit geschlossenen Augen auf der Stelle laufen..... jaaaaa, auch Husten und bücken. Wie man das halt schon alles über die Bundeswehr gehört hat :)
      Alles in Allem keine Hexerei. Ganz wichtig: offen und ehrlich bisherige OPs, Probleme etc angeben. Wenns später rauskommt siehts doof aus und hat u.U. ernste Konsequenzen.


      Sporttest:
      Wie schon so oft besprochen hier war es der gewohnte PFT mit Ergometertest
      Wenn man hier auf die Bewerberbetreuer hört ist man zu super Ergebnissen fähig. Zum Teil echt höher als bei den Proben Zuhause.
      Standweitsprung, Pendellauf, Situps, Liegestütze und der Ergometertest bis 2,6PWC
      Die Mindestanforderungen von sechs Punkten sind durchaus ohne Probleme zu schaffen. Wer hier Probleme hat, kann diesen Test innerhalb von sechs Monaten wiederholen bzw. ein DSA nachreichen.


      Persönliches Gespräch:
      Dieses Gespräch ist sehr individuell.
      Nur kurz am Rande: Diese Horrormärchen von Psychologen, die aus dem Schrank gesprungen kommen, sind absoluter Blödsinn. Wieso sollte sich ein Psychologe selbst lächerlich machen, indem er vor euch rumhampelt?
      Bei mir waren es ein Offizier und ein Psychologe, manchmal sitzt einem auch nur eine einzige Person gegenüber. Auf Nachfrage hieß es schlicht und ergreifend, dass je nach Auslastung die Kräfte verteilt werden. Klingt einleuchtend :)
      Wichtig hierbei: SEHR offen reden und immer ehrlich sein. Keine Antworten auswendig lernen - das wird sofort erkannt. Nicht lügen - es gehört zu deren JOB die Lügen zu enttarnen. Lasst Euch nichts aus der Nase ziehen. Die haben u.U. mehr Unterlagen von bzw über Euch als Ihr selbst. Und was sie zu dem Zeitpunkt noch nicht wissen, das kriegen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch raus. Ich kann aus eigener Erfahrung und mit ruhigem Gewissen sagen: Geniert Euch nicht über Eure Fehler (auch eventuelle Vorstrafen) zu reden. Das zeugt von Stärke und davon, dass Ihr Euch mit Euren Fehlern auseinandersetzt.


      Einplaner:
      Arbeitet mit, das Ganze geschieht FÜR EUCH. Er MUSS sich nicht krumbiegen um irgendeine Stelle zu finden. Zeigt Interesse. Wenn Ihr voll bei der Sache seid, kann er seine Arbeit erst richtig machen. Flexibel sein hilft. Nicht verbohrt auf EINER Stelle verharren, die Euch Euer Wehrdienstberater möglicherweise Nahegelegt hat. Ihr müsst ja nicht irgendeine Stelle annehmen, aber etwas flexibel sein hilft ungemein.... Und das auch nach der Einstellung



      So, das als Zusammenfassung :)
      Mal in anderer Form als die von mir bisher hier gelesenen.
      Wenn ich damit nur einem ein bisschen Licht ins Dunkel bringen kann ist das genug :)
      >>Dir Federn in den Arsch zu stecken macht dich noch lang nicht zum Huhn<<

      Tyler Durden
    • Und was kam bei dir raus, gewünschte Eignung erhalten? :thumbsup:
      Who's gonna fight for what's right,
      Who's gonna help us survive,
      We're in the fight of our lives!
      And we're not ready to die!

      Who's gonna fight for the weak,
      Who's gonna make 'em believe,
      I'm gonna fight for what's right,
      Today I'm speaking my mind,
      And if it kills me tonight,
      I will be ready to die!
    • Ich hatte am Montag in Znwg Hannover eingnungsfestellung.
      Kann dir nur recht geben viele machen sich verrückt ich kann nur sagen das
      die sehr sehr sehr nett und fair zu uns allen waren ja auch die Pyschologin !!!


      Immer ehrlich sein das ist das wichtigste und ihr müsst reden können
      den Offizier und Psychologen was erzählen können das was die wissen möchten !

      Ab 1.7 kann ich in die Feldwebel laufbahn einsteigen I´M SOUHHHHHHH HAPPY.

      LG
    • Oh, das hatte ich in der Aufregung voll vergessen dazuzuschreiben :)

      Ich hab alles erreicht, was ich wollte:
      Feldwebellaufbahn, mein Beruf ist für meine Verwendung verwertbar, also Einstieg mit höherem Dienstgrad :) Der Einplaner hat sogar eine Stelle bei mir in der Nähe gefunden.

      Fazit:
      Absolut zufrieden und stolz!
      >>Dir Federn in den Arsch zu stecken macht dich noch lang nicht zum Huhn<<

      Tyler Durden