Neumusterung ! 2013/14 / Wiedereinsteller ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neumusterung ! 2013/14 / Wiedereinsteller ?

      Guten Tag,

      Ich habe mich vor ca. einem Jahr schonmal hier im Forum beraten lassen und so wie es mir geraten wurde habe ich damals mit dem Wehrdienstberatung im Kreiswehrersatzamt und auch mal bei der Arbeitsagentur nachgefragt .

      Nun mal eine genauere beschreibung zu dem Fall.

      Kurz zu meiner Person

      Ich bin Max heute 21 Jahre alt und komme aus RLP. Ich habe 2009 meinen realschulabschluss gemacht und bin jetz kurz davor meine Berufsausblidung abzuschließen(FLL).

      So nun zu meinem Fall !



      Ich wurde anfang 2010 (17 Jahre) T2 gemustert. Ich war lediglich zu klein mit 1,72m für bestimmte Tätigkeiten und Aufgabenbereiche.
      Ende 2010 dann ausgemustert.(18 Jahre)

      Ich Habe zum 01.07.2010 meinen Grundwehrdienst angetreten was auch Reibungslos funktioniert hat.
      Nach dem ersten Monat war ich nach einem Sturz und einem Gang zum Arzt MSG und dann KZH da wir keinen festen TRuppenarzt hatten und wir eine recht kleine Kaseren waren mussten wir entweder in die nächst gelegene Kaserne oder hattten einen Zivilarzt!

      Da meisten der Zivilarzt zur Vertretung da und der nur Krank oder Gesund kannte war ich 1 Monat Krank und dann im BWK Ulm.
      Das BWK stellte dann fest das meine Rückenmuskulatur ein bischen schwach war was sie aber zu keinem Problem machten und mir
      Reha-Sport verschrieben haben was meines erachtens dann auch sehr hilfreich war, der Zivilarzt hat gesagt das passt hat mich dann zu RehaSport an eine im Ort gelegene Praxis weitergeben das über 2 Monate. Als der Zivilarzt wieder mit dem Truppenarzt wechelte war der Truppenarzt über meinen Krankheitsverlauf nicht begeistert da ich sehr lange Zeit MSG und Kurz Zeit KHZ war. Nach dem Gespräch mit dem Truppenarzt hat sich ergeben das ich die Grundausbildung wiederholen müssse was zunächst auch nicht schlimm gewesen wäre da ich aber einer von wenigen war die GWDL 6 hatten wurde mir geraten KDV zu stellen dazu später noch was.
      Da ich nach ca 2,5 Monaten wieder Sport mitgemacht habe und auch wieder an übungen teilnahm war der Zug bis auf ein paar wenige ausnahmen sehr viel weiter mit wissen und können und einige auch nicht begeistert da sie der meinung waren das ich den zug nur aufhalten würde was nicht der fall war.
      Mein damliger Zugführer hatte sehr viel verständnis und auch die andern Ausbilder !
      Kurz darauf musste mich der Truppenarzt KZH schreiben da ich eine ansteckende Grippe oder sowas hatte.
      Als der rest des Zugs vereidigt wurde war ich KHZ. Da ich von all dem nciht Begeistert war habe ich beim TRuppenarzt gefragt wie es aussieht mit iwann wiedereingestellt zu werden darauf war die Antwort doch Positiv !

      Nun zum Grund meiner Ausmusterung

      Grund meiner Ausmusterung waren letzendlich psyische Probleme der
      Truppenarzt hat gemeint ich wäre zurückgestellt das heist meines wissens
      nach für 2 Jahre.Das Gutachten wurde von einem Psyologen aus meiner nähe erstellt niemand der zur BW gehört. Die Probleme waren aus meiner sicht heute eine Kindergarten und unterirdisch dumm von mir, sowas wird sich bei mir nicht wiederholen.

      Heute bin ich 21 Jahre und Fit.
      Mein Termin beim Wehrdienstberaten einem OFW ist nächsten Monat.
      Ich bin Geistig übrigens vollzurechnungsfähig !
      Nicht vorbestraft!

      So nun die Fragen.

      Komm ich mit einem abgeschlossenen Beruf zwingend in den Stab ?
      oder ist auch der Truppendienst wählbar allerdings würde ich ungern Manschafter bleiben !

      Schonmal jemand so ein ähnlichen fall gesehn ?
      Ist Eine Wiedereinstellung möglich ? 2014
      Mein Dienstgrad wäre mit abgeschlossener Ausblidung Stuffz?
      Verwendungszwecke Festgelegt für Berufe !? (Da ich nicht zur Marine will)

      Ist der Notendurchschnitt mit dem ich den Berufabschließe wichtig ?

      sind das die Eignungstests ?

      mil.bundeswehr-karriere.de/por…4fG1FMBk49pQmzx5mX44kqPr/

      Sportlich ?

      Aus der Tabelle entnehm ich dem ergometertest der mir leider überhaupt nichts sagt under der 12 Minuten lauf nur für Offiziere ?

      MFG


      Max

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von NoFace ()

    • ich weiß nicht so recht wie und wo ich anfangen soll.

      Eine Frage vorweg: Waren wirklich immer die anderen schuld?? ?( Der zivile Arzt; der Truppenarzt; ein Psychologe; derjenige, der Dir zum KDV geraten hat...


      NoFace schrieb:

      Komm ich mit einem abgeschlossenen Beruf zwingend in den Stab ?



      Kommt auf Deine Ausbildung an. Warum sollte ein gelernter (als Beispiel) KFZ Mechatroniker zwingend in den Stab?

      Falls FLL Fachkraft für Lagerlogistik heißt käme für Dich natürlich die S4 Schiene in Frage, aber keiner zwingt Dich in den Fachdienst zu gehen.

      NoFace schrieb:

      Mein Dienstgrad wäre mit abgeschlossener Ausblidung Stuffz?



      Nicht zwingend. Wählst Du die Feldwebellaufbahn und bist geeignet, dann ja

      NoFace schrieb:

      Verwendungszwecke Festgelegt für Berufe !? (Da ich nicht zur Marine will)


      Ein überaus ergreifendes Deutsch...

      Jedem Beruf sind für den Fachdienst Verwendungen zugeordnet, bei denen man mit diesem Beruf (der ist dann "verwertbar") eventuell mit höherem Dienstgrad einsteigen kann.

      Wieso nicht zur Marine? Marine bedeutet ja nicht unbedingt Dienst auf See... Es ist ja auch nicht jeder Soldat der Luftwaffe Pilot :thumbsup:

      NoFace schrieb:

      sind das die Eignungstests ?


      ...Wenn Du auf der offiziellen Karriereseite der Bundeswehr diese Angaben unter der Überschrift "Eignungstest" findest, kannst du davon ausgehen :thumbsup:

      Zum Ergometertest bzw. zum gesamten Ablauf dessen, was da so im Karrierecenter mit Dir veranstaltet wird, kannst Du die Erfahrungsberichte lesen. Die geben recht guten Aufschluss. Durchlesen kannst Du da

      zum Beispiel den Erfahrungsbericht von Dave

      oder den Erfahrungsbericht von DerSoeren

      oder den Erfahrungsbericht von Anna 393

      oder vielleicht meinen eigenen :D


      Für die Bestimmungen und Vorgaben des Sporttests, kannst du Dir die PDF angucken.


      NoFace schrieb:

      Ist der Notendurchschnitt mit dem ich den Berufabschließe wichtig ?
      Wenn Du in den Fachdienst willst sind Deine Noten schon wichtig.




      Allem voran musst Du Dir im Klaren darüber sein, dass nach der Vorgeschichte eine Wiedereinstellung anstrengend wird.
      Du wirst Dich beim persönlichen Gespräch mit Psychologe und Prüfoffizier warm anziehen müssen, wenn Du die Schuld nur auf andere schiebst.
      >>Dir Federn in den Arsch zu stecken macht dich noch lang nicht zum Huhn<<

      Tyler Durden
    • Ich muss zu geben jetz wo ich diesen Text nochmal Lese habe ich mich sehr zweideutig und bischen schwer verständlich ausgedrückt ^^

      Ja FLL ist Fachkraft für Lagerlogistik.
      Nein ich werde beim gespräch zur wiedereinstellung niemanden schuld zuweise.
      Der Zivilarzt hat seinen teil beigetragen hat mich ja aber niemand gezwungen diesen weg zu gehn.
      Truppenarzt und Psychologe hatten meines erachtens keine schuld.
      der der mir zum KDV geraten hat war der Zivilearzt.

      zu den tests war eher die Frage ob das alles an sport ist ?
      denn ich hab das im Fitnesstudio mal getestet und bin zum entschluss gekommen das es bis auf die 2m standsprung gut aussieht .

      Die Schuld des Psychologischenproblems war ganz bei mir gelegen so das ich mir sicher sein kann das ich es ausschließen kann.


      Die Rechtschreibung ist zum zeil dank meines Handys da ich mit diesem normal im Dialekt schreibe ^^