FWD vor Offizierslaufbahn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FWD vor Offizierslaufbahn?

      Hallo zusammen.

      Da ich mich seit geraumer Zeit für die Laufbahn der Offiziere interessiere und das nächste Einstellungsdatum (01.07.2016) noch etwas aussteht, hätte ich ein paar Fragen an euch.

      Zunächst etwas zu meiner Bewerbungs-Historie und meiner Intention:
      Im Jahr 2013 bewarb ich mich bereits bei der Bundeswehr, brach mir damals allerdings kurz vor dem Einstellungstest in Köln das Sprunggelenk. Diese Verletzung beeinträchtigte mich bis in die späten Monate 2014, weshalb ich mich erst im Jahr 2015 wieder für die Offizierslaufbahn beworben habe. Dieses Mal entschied ich mich in letzter Konsequenz gegen die Bundeswehr und für ein duales Studium, doch diese Entscheidung bereue ich bereits seit einigen Monaten. Aus diesem Grund möchte ich mich auch im kommenden Jahr 2016 für die Offizierslaufbahn bewerben. Sollte alles nach Plan laufen und ich die Möglichkeit geboten bekomme, zum 01.07.2016 in die Laufbahn der Offiziere einzusteigen, würde ich die bis dahin anstehende Zeit gerne sinnvoll nutzen, weshalb ich mich für den FWD interessiere.

      Nun meine Fragen an euch:
      1) - Ist ein nahtloser Übergang vom FWD zur Offizierslaufbahn überhaupt möglich?
      Wenn ja:
      1.1) - Allgemein: Haltet ihr diese Planung für sinnvoll?
      1.2) - Sollte ich den Eignungstest in Köln bestehen, müsste ich trotzdem einen weiteren Einstellungstest für den FWD absolvieren?
      1.3) - Wie realistisch ist es zeitlich gesehen, dass ich bereits im Januar 2016 in den FWD einsteigen kann?
      1.4) - Hätte ich nach Ablauf des FWD am 30.06.2016 erneute 6 Monate Probezeit als OA, oder laufen die 6 Monate nur einmalig während des FWD ab?

      Vielen Dank im Voraus!

      Grüße
    • MaikG schrieb:

      Wurd in der ersten Antwort im anderen Forum doch schon erklärt, dass es Schwachsinn ist.. Oder stellst Du die Frage hier nur um eine Antwort zu bekommen, die Dir besser gefällt?

      Ich denke nicht dass man sagen kann, dass meine Fragen "erklärt" wurden. Alles was gesagt wurde, war dass es sinnbefreit ist, vor der Offizierslaufbahn zeitüberbrückend den FWD zu beginnen. Warum dem so ist, wurde mir nicht wirklich deutlich, außer dass meine Probezeit somit bereits vor dem Dienstbeginn am 01.07 ablaufen würde.
      Die gleiche Person, die Schrieb, dass es sinnbefreit wäre, sagte allerdings auch dass es gar nicht erst möglich wäre den FWD bis dahin auszuführen, das ist ja auch nicht ganz korrekt.
    • Perser schrieb:

      Als zukünftiger Offizier solltest du die Antworten etwas besser auswerten, hier nun für dich die Zusammenfassung:
      1) Ja
      Wenn ja:
      1.1) Ansichtssache. Das hängt doch von der persönlichen Zielsetzung ab
      1.2) Nein
      1.3) Ja, wenn der Test morgen ist. Nein, wenn er erst im Januar ist. Die Frage ist ohne Termin sinnbefreit
      1.4) Nein


      Hallo Perser,

      Vielen Dank für die Rückmeldung!
      Meine Fragen sollten auch nicht wahnsinnig ausführlich beantwortet werden, ich hätte nur gerne an den nötigen stellen auch eine Begründung gehabt. Deine Antwort hat mir da schon deutlich weitergeholfen.
    • Basti95 schrieb:

      Die Aussage bezog sich nicht auf deine Antworten meiner Fragen, sondern auf deine Aussage dass ich andere Antworten besser auswerten solle. Niemand anders außer dir hat mir bislang auf alle meiner Fragen geantwortet, es gab also auch nicht viel auszuwerten.

      Wenn Du in Deiner Bundeswehrkarriere auch alles so vorgekaut haben möchtest würd ich mir generell mal Gedanken darüber machen, ob die Offizierslaufbahn denn das richtige ist.
      Wenn wir früher ADHS hatte, haben wir eine gescheuert bekommen und waren wieder gesund!