Zuviel Trennungsgeld erhalten

    • Zuviel Trennungsgeld erhalten

      Hallo Kameraden,

      ich bin neu hier und hab gleich eine mir eher unangenehmere Frage. ;(

      Ich bin zurzeit in meinem Vollzeit BFD und mache ein Weiterbildung für die ich auch Trennungsgeld bekomme.
      Als ich meinen TG-Antrag für Februar als Vorlage für März nutzen wollte, ist mir aufgefallen, dass ich den Rosenmontag mit abgerechnet habe, obwohl wir an dem Tag frei hatten. Die meisten die ich gefragt habe, haben gesagt die zwei Tage fallen schon nicht auf, aber ich habe keine Lust nachher wegen 2 Tagen alles aufs Spiel zu setzen. Leider weiß ich nicht wie ich jetzt vorgehen soll.

      Reicht es wenn ich im März dann einfach 2 Tage weniger abrechne oder kann man das der bearbeitenden Stelle mitteilen, ohne das ich gleich mit Entlassung rechnen muss?

      Vielen Dank schonmal im voraus.

      MkG PatrickJane
      Tea? It's like a hug in a cup
    • ReFü anrufen und melden. Fehler passieren, ist mir auch schon passiert (nur. dass der ReFü das gesehen hat und ich das Ding zurückbekommen hab). Du wirst nicht direkt entlassen, nur weil du ein Kreuz zu viel gesetzt hast und dafür Kohle bekommen hast. Solange du das sofort mitteilst und nicht darauf spekulierst, dass das nicht auffällt, ist alles gut.