Thema Wiedereinstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thema Wiedereinstellung

      Moin,Moin Kameraden,

      ich nutze dieses auch gleich, um mich im Verbund mit vorzustellen:

      Ich bin Micha aus Flensburg, mittlerweile 50 !!! Jahre alt, Kfz-Meister, habe derzeit (noch) eine Kfz-Werkstatt die ich aus Insolvenzgründen leider nach 6,5 Jahren zum 31.05.2016 schließen muss!

      Von einem Kunden von mir (Zivilangestellter bei der Marine) erhielt ich die Information, nachdem wir uns über meine derzeitige Lage unterhalten habe, den Tip mich als Wiedereinsteller zu bewerben. Meine aktive Dienstzeit war von Januar 1987 bis Dezember 1990 in der Instandsetzung als SaZ 4 - dieser Zeit trauere ich immer noch nach! Leider gab es für mich damals nicht die Möglichkeit weiter zu verlängern.


      Habe Freitag 15.04.2016 ein erstes Telefonat mit einem Karriereberater gehabt, so ganz unmöglich ist eine Wiedereinstellung wohl nicht,meine Unterlagen habe ich alle komplett fertig zusammengestellt. und am 09.05.2016 habe ich einen Termin im Karriereberatungsbüro in Schleswig!

      Wie seht Ihr als Fachleute denn meine Chancen auf Wiedereinstellung? Aufgrund meines Alters, meiner vorherigen Verwendung in der Inst und meiner zivilen beruflichen Laufbahn als Kfz-Meister kommt ja nur der allgemeine Fachdienst in Frage - Feldwebellaufbahn? - da dort die Alterbeschränkung annähernd aufgehoben worden ist.

      Über zahlreiche Kommentare freue ich mich sehr!
    • Wenn die Eignung bejaht wird, ein besonderer Bedarf gegeben ist und das Finanzministerium der Einstellung zustimmen sollte, dann wird es eine Karriere im Fachdienst als Feldwebeldienstgrad - gewiss mit Einstellung im höheren Dienstgrad (Oberfeldwebel oder Hauptfeldwebel). Lehrgänge müssen dann noch nachgeholt werden - und es geht wahrscheinlich mit einem GA-Lehrgang los...
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
    • Hallo, ich bin neu hier und kann auch gleich berichten :D
      Ich bin selber Ü40 (fast 41) und starte ab dem 02.05.16 in Heide mit dem Unteroffiziersgrundlehrgang.

      Das Prozedere ist schon langwierig und, aus meiner Sicht, schon ziemlich nervenaufreibend.
      Aber es lohnt sich immer sich noch einmal zu bewerben. Man hat ja nichts zu verlieren :D
    • Der CAT wird gewiss anspruchsvoller sein, speziell im Bereich technisches Verständnis (auf die Verwendung bezogen).

      Beim Psychologengespräch immer echt und ehrlich bleiben. Es könnte auch um Auslandsstationierung gehen. Vielleicht gibt's auch noch Fragen zur mehrgleisigen Bewerbung
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
    • So habe die Eignung als Feldwebel bestanden und werde am 1.10.16 meinen Dienst saz 17 als Feldwebel antreten. Müsste ich nicht eigentlich als Oberfeldwebel eingestellt werden da ich meinen meister schon 14mon. habe???
      Der einplaner sagte 24mon. Berufserfahrung aber laut Soldaten Verordnung 12mon.für OFW????
    • [edit]In der Soldatenlaufbahnverordnung steht im § 17 aber das Wort "kann" und "Mindestdauer der Tätigkeit", so dass ein Ermessensspielraum besteht.[/edit]
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
    • So Kameraden,

      ich bin einen gehörigen Schritt weiter - am 08./09.08.2016 habe ich meinen Termin in Hannover. Vorgesehen als Fluggerätmechaniker Tornado zum 01.01.2017 in Jagel ( Flensburg - Schleswig Jagel PERFEKT! ) im Dienstgrad HFw / StFw mit einer Verpflichtungszeit von 16 Jahren ohne Vordienstzeit.

      Was könnt Ihr mir so als Tipps speziell für das Psychologengespräch mit auf dem Weg geben? Ärztlichen und Sporttest sollte ich eigentlich schaffen :) , CAT sollte ja wohl auch machbar sein, bin ja erst 50 - ist das neue 40 :)

      Immerhin liegt mein damaliger Einberufungstermin fast 30 Jahre zurück ( 05.01.1987 !!! )

      Ich für meinen Teil freue mich bis hierhin schon mal tierisch und wäre stolz, in Zukunft wieder ein Teil der Aktiven Truppe zu sein!

      Mit kameradschaftlichen Gruß

      Micha
    • Ich gebe ja ungerne Tipps, aber bei HptFw/StFw Einstellung wird (wahrscheinlich) Wert auf ein selbstsicheres Auftreten gelegt.

      Keine Jogginghose etc versteht sich wohl von selbst. Auf den CAT Test habe ich mich nur mit dem vorbereitet, was es kostenlos im Netz gibt.

      Keine "Lügenmärchen" auf den Zetteln ankreuzen/schreiben die Du vorher bekommst. Ich vermute, dass einige Bewerber daran scheitern, dass die sich horrende Geschichten ausdenken, warum sie unbedingt zur BW wollen und was sie da wollen.
    • MichaH Dir drücke ich die Daumen, dass Du die letzten 16 Jahre Deines Arbeitsleben bei der Bw unterschlüpfen kannst. Aber wenn ich lese, dass ein gestandener Kfzler, mit Meisterbrief als Fluggerätemechaniker eingestellt/umgeschult wird, bin ich fassungslos.

      Wie soll das den weiter gehen, Fluggeräte ZAW mit 50 Jahren oder nur kurzer 3 Monats Lehrgang und Du bist Fluggerätespezialist? Aber vielleicht hat der Tornado auch Vanos Nockenwelle mit Steuerkette, dann passt der Kfzler ja.

      So ähnliches hört man ja vom Arbeitsamt, Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, Friseur wir auf Bäcker geschult und der Bäcker auf Berufskraftfahrer. Gib mal ne Info wie das weiter geht.
      Wenn Gott gewollt hätte, dass ich anderen in den Arsch krieche, wär ich ein Zäpfchen geworden