Jäger in der Mannschaft

    • Jäger in der Mannschaft

      Hey und zwar habe ich mal eine Frage, ich war bis heute im Karrierecenter in Berlin um später als Feldwebel zu interagieren. Ich bin 19 Jahre alt und momentan noch in der 12 Klasse ( Fachabitur ) . Alle Tests verliefen eigentlich gut bis auf den Psycho Test . Mir wurde lediglich die Berufung für die Mannschaft angeboten als Jäger / Scharfschütze in Rotenburg 4-8 Jahre, steht noch nicht ganz fest. Nun meine Frage da man kaum Perspektiven hat in der Mannschaft, würde ich gerne versuchen wenn ich mich dafür entscheiden sollte zur Bundeswehr zu gehen nach 2 Jahren mich erneut auf die Feldwebel Laufbahn zu bewerben. Von den 20 Leuten die wir dort waren wurde lediglich einer ( 36 Jahre ) als Feldwebel genommen. Liegt dies daran das ich frisch aus der Schule komme und hätte ich mehr Chancen wenn ich vorher eine Ausbildung mache / z.B als Notfallsanitäter) ? Bin nun unentschlossen ob ich zuerst eine Ausbildung mache um mich dann erneut als Feldwebel zu bewerben oder in die Mannschaft gehe und versuche nach 2 Jahren eine Bewerbung durchzubekommen ... Was meint ihr ?
    • Hallo und willkommen im Forum, JustinMM.
      ich persönlich und meiner Erfahrung nach würde den Grund für deine Einstufung nicht zwingend im Alter suchen. Aber den genauen Grund hier herauszufinden ist unrealistisch und unseriös.
      Grundsätzlich schadet natürlich eine Ausbildung nie! Wenn du z.B. in den Fachdienst gehen willst ist hier eine abgeschlossene Berufsausbildung Gold wert. Allerdings gibt es auch in der Bundeswehr selbst genug Möglichkeiten eine Berufsausbildung zu machen (das nennt sich dann ZAW).
      Du könntest z.B. deinen beruflichen Werdegang beim Bund in der Mannschaftslaufbahn beginnen und dich später auf eine andere Stelle bewerben, die Möglichkeit besteht. Aber weder ich noch sonst wer können dir versprechen, dass das dann auch klappt.
      Ansetzen; Feuern!
    • Psychotest? Sie meinen das persönliche Gespräch?

      Vielleicht machen Sie erst einmal eine zivile Ausbildung, mit der Sie sich dann (3 Jahre älter und erfahrener) erneut bewerben können - und dann entweder im Truppendienst die Feldwebellaufbahn starten (allerdings im untersten Dienstgrad) oder - bei verwertbarem Beruf - als Stabsunteroffizier im Fachdienst.
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen