Versetzung während Laufbahnlehrgang

    • Versetzung während Laufbahnlehrgang

      Hallo,

      ich bin seit April '16 als SaZ 12 (FA) bei der Bundeswehr. Ich habe jetzt im Truppenpraktikum erfahren, dass die Kompanie in eine andere Kaserne verlegt wird...

      Daher überlege ich einen Versetzungsantrag in eine andere Kaserne und auch andere Truppengattung zu schreiben.

      Aktuell mache Panzergrenadiersfeldwebel-Laufbahn und bin gerade im Uffz-Lehrgang. Die neue Truppengattung wären die Aufklärer. Also in der Truppe möchte ich bleiben.

      Ich habe auch bereits mit einem Kameraden geredet der in der Wunschkaserne ist und laut diesem wären in die Kompanie in die ich möchte sehr viele Feldwebeldienstposten frei.

      Wisst ihr ob ich den Versetzungsantrag jetzt schon schreiben sollte und ob die Wahrscheinlich hoch ist, dass der Antrag durch geht.

      VG
      Wolpi
    • Sie sind jetzt ziemlich genau vier Monate bei der Bundeswehr. Sie wurden wegen Ihrer Qualifikationen (Zivilberuf und Eignungsfeststellung) eingestellt und auf Ihren Dienstposten eingeplant (im Fachdienst sogar deswegen mit höherem Dienstgrad eingestellt).
      Nur weil Ihre Einheit jetzt in eine andere Kaserne verlegt wird (was durchaus im Vorfeld hätte bekannt sein können), wollen Sie sich in noch eine andere Kaserne versetzen lassen (heimatnäher?) und gleich auch noch die Truppengattung wechseln. Das klingt ziemlich nach dem alt-wohlbekannten "Wünsch-Dir-was!", das bei der Bundeswehr ebensowenig gilt wie bei zivilen Arbeitgebern.
      Sie können gewiss einen Versetzungsantrag stellen, allerdings sehe ich da wenig Erfolgschance, da Sie zu viele Parameter verändern wollen.
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
    • Ja das denk ich auch, dass die Erfolgschancen einer Versetzung sehr gering ausfallen würden. Und ich wurde nicht mit höherem Dienstgrad eingestellt worden, da mein erlernter Beruf der Bundeswehr keinen Nutzen bringt, da ich Truppendiener bin.

      Und ja, wie Sie schon vermutet haben wäre die Kaserne heimatnäher. Würde die Kompanie nicht verlegt werden, wäre ich mit meiner Verwendung sehr zufrieden, da mir die aktuelle Tätigkeit sehr gefällt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolpi ()