Bitte um Mithilfe

  • soldat2009 schrieb:

    Beim Karr.Berater war ich doch auch schon. Mein Karr.Berater sagte mir das doch das ich eine Stellen ID brauche.

    Das ist Quatsch, schreibe ich nun aber zum letzten Mal. Wenn das so wäre, würden ja dutzende von Bewerbern über die Einheiten "herfallen" um irgendwelche Stellen zu finden, zumal die Einheit noch nicht einmal weiß, ob es eine Regenerantenplanung seitens des BAPersBw gibt.
    Bewerbe dich und lass dich mit dieser Aussage nicht abwimmeln. Er darf die Annahme deiner Bewerbung nicht verweigern.
  • Jemand der seine Wehrpflicht 9 Monate GWD bis vor 2011 abgeleistet hat und sich jetzt als FWDL bewirbt, dem wird die Zeit nicht angerechnet. Aussagen meiner Einplanerin (neue Regelung ab dem 01.01.2017) und das gilt auch NUR für Einplanungen die ab 2017 stattfinden. Wie sich das mit den SAZ Stellen verhält weiß ich nicht. Aber ich "vermute" mal auch das die Dienstzeit angerechnet wird.
  • Das macht ja auch Sinn. Der FWD ist dazu gedacht, in die Bw reinzuschnuppern und zu sehen, ob es auch etwas für eine längere Verpflichtung als SaZ ist. Dafür sollte eine möglichst lange Zeit nutzbar sein. Der GWD hatte zum Schluss 2011 noch eine Dauer von 6 Monaten - das war nicht mehr wirklich sinnvoll.

    Entscheidet sich jemand für eine Wiedereinsteller-Karriere als SaZ, nachdem er also schon Erfahrung gesammelt hat, dann ist die Vordienstzeit in jedem Fall vollumfänglich (also auch Zeiten von zwischenzeitlich durchgeführten Wehrübungen / Reservistendienstleistungen) anzurechnen.
    Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
    Dafür gibt es dieses Forum.
    Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
  • Nochmal genauer Erläutert. Ich will mich als SAZ 12 Mann.Schaffer Laufbahn bewerben. Ich habe eine Vordienstzeit von 6 Jahren. Mein Karr.Berater würde meine Bewerbung annehmen. Er sagte mir auch wenn er meine Bewerbung nach Berlin schickt würde Berlin mir gleich wieder absagen. Grund weil ich meine Dienstzeit schon ausgeschöpft habe. Der Einplaner aus Berlin sagte zu mein Karr.Berater das ich bessere Chancen hätte wenn ich eine Stellen ID hätte. Das ist das was mich sehr irritiert. Mein Karr.Berater würde meine Bewerbung dann nicht so wirklich abschicken.
  • [edit]"Mann.Schaffer" ist ein schöner Verschreiber :thumbsup: [/edit]

    Der von Ihnen angeführte "Grund" ist natürlich Unsinn ("weil ich meine Dienstzeit schon ausgeschöpft habe"), da Sie sich in der Mannschaftslaufbahn bis zu 25 Jahre verpflichten können (die tatsächliche Dienstzeit wird dann etappenweise festgelegt). Es geht wohl darum, einen Dienstposten mit einer Verpflichtungszeit von 6 Jahren zu finden, um dann eine Einstellung als SaZ12 durchzuführen. Aber da dreht sich das Problem hier langsam im Kreise!
    Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
    Dafür gibt es dieses Forum.
    Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
  • Das haben Sie nun auch oft genug geschrieben, es sind ja nicht alle User hier begriffsstutzig. Geeignete Antworten haben Sie durchaus erhalten, scheinen Sie aber nicht zufrieden zu stellen.

    Eine solche Stellen-ID werden Sie hier auch kaum offen kommuniziert bekommen. Entweder haben Sie den KB komplett falsch verstanden oder Sie versuchen sich hier als Troll.

    Sie werden zu Ihrer konkreten Forderung keine Antwort bekommen können, deshalb:
    [threadclosed][/threadclosed]
    Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
    Dafür gibt es dieses Forum.
    Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen