Bitte um Mithilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bitte um Mithilfe

    Wiedereinstellung
    An die Community. Ich bitte um Mithilfe. Ich möchte gern wieder in die Bundeswehr. Habe mit mein Karr. Berater gesprochen und er teilte mir mit das Ich es schwer habe wieder in die Bundeswehr rein zu kommen Grund mein Vordienstzeit und mein Alter. Mein Karr. Berater teilte mir mit das ich es einfacher haben könnte wenn ich über die Truppenwerbung mit einer Stellen ID wieder in die BW kommen würde. Nun bitte ich um eure Mithilfe. Wisst Ihr wo noch Bedarf ist?Ich möchte in die Mannschafter Laufbahn. Interesse wäre Marine, Herr, Luftwaffe, SKB, Verwendungsreihe wäre für alles offen. Vielleicht kennt Ihr jemanden wer weiß wo noch Bedarf gebraucht wird oder Ihr braucht selbst Bedarf. Ich war von 2009-2013 beim MSK Eckernförde als 76 Gast. Nach DZE war leider keine Weiterverpflichtung möglich. Bin Mun.Sachkundig habe im Stabsdienst gedient im Bereich Lager und Logistik und auch als Kraftfahrer tätig. Über rege Antworten würde ich mich freuen und verbleibe. :) :thumbsup: :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von soldat2009 ()

  • Grund mein Vordienstzeit und mein Alter.
    Angaben dazu hast du nicht geschrieben. wie soll man das dann bewerten. Von wann bis wann wo Dienst als was geleistet? Warum nicht rechtzeitig vor DZE weiterverpflichtet?

    Ich möchte in die Mannschafter Laufbahn. Interesse wäre Marine, Herr, Luftwaffe, SKB, Verwendungsreihe wäre für alles offen.
    Das klingt aber sehr verzweifelt. Egal was und wo, ich mach alles.
  • Da bspw. das Heer einen hohen Bedarf an Msch hat, ist eine Bewerbung kein Problem. Dass es mit einer Truppenwerbung (irgendwo hat mir neulich jemand erzählt, das würde es wohl nicht mehr geben, aber das ist eine andere Sache) einfacher sein soll, ist Blödsinn und träfe nur zu, wenn es so gut wie keine freien Dienstposten geben würde. Wenn man flexibel ist-und das hast du ja geschrieben- findet sich auf jeden Fall ein Dienstposten.
    Und als SaZ 04 Wiedereinsteller machen kommt jedes Jahr zu hunderten vor.

    Also einfach bewerben.
  • Mein alter ist 33 Jahre. Bewerbung habe ich schon geschrieben. Mein Karr. Berater sagte mir das er mit Berlin gesprochen hat. Berlin teilte mit das es wenn ich mich normal Bewerbe schwierig ist und es gleich zu einer Ablehnung kommen würde auch weil ich schon 6 Jahre gedient habe. Deshalb soll ich über Truppenwerbung gehen das würde für mich leichter sein. So die Aussage von Berlin.
  • Sie brauchen mindestens eine SaZ10-Stelle bzw. SaZ12-Mannschafter-Stelle. Da kommt es gewiss darauf an, was Sie Außerordentliches zu bieten haben.
    Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
    Dafür gibt es dieses Forum.
    Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
  • Vom Alter her wirst eigentlich keine Probleme haben.
    Bin 39 Jahre und fange am 03.04.17 als Wiedereinsteller wieder in den Mannschaften an.
    Was meine Vorredner schon erwähnten zwecks der Verpflichtungszeit, kann schon stimmen.
    Es muss erstmal eine Stelle frei sein mit dieser Verpflichtungszeit was du brauchst.
    Es wird ja dadavon deine bereits Gediente Zeit abgezogen. ( verbessert mich falls ich falsch liege )

    Habe auch nur 8 Jahre weil das die höchste Stelle war von der Zeit was im Moment frei war.
    Habe dafür zu dir, nur meine normale Wehrzeit von 10 Monaten gehabt damals.
  • Ich möchte noch etwas hinzufügen. Laut dem Gespräch meines Einplaners am 03.01.2017 zählt eine Vordienstzeit bis 2011 nicht und wird auch nicht angerechnet. Ich habe mich selber gewundert da mir eigentlich nur 14Monate FWDL zugestanden hätten. Habe aber volle 23Monate bekommen aufgrund der neuen Regelung. Ich weiß aber nicht ob das nur für ehemalige GWD leistende zählt oder auch bei ehemaligen Zeitsoldaten.


    MKG Steven
  • Die Vordienstzeit wird bei SaZ angerechnet (egal, welcher Status zuvor bestand: GWD, FWD, WÜ, RD oder schon mal SaZ).

    Bei einem zweiten FWD werden anscheinend Vordienstzeiten nicht angerechnet (es würden nur Mini-Dienstzeiten resultieren - wobei ich mich frage, warum jemand zweimal FWD machen will und nicht gleich SaZ anstrebt ?( )
    Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
    Dafür gibt es dieses Forum.
    Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
  • Ja, das ist so wohl richtig, obwohl ich der Meinung bin, dass man nicht zweimal FWDL machen kann, sobald man einmal die 23 Monate voll hat. Soll heißen ich könnte rein theoretisch einmal 9 Monate FWDL machen und danach nochmal 14 Monate mit beliebig langer Pause zwischendrin.

    Also kann ich zum Beispiel kein FWDL mehr machen, da ich die 23 Monate schon abgeleistet habe. Oder gibt es dort auch wieder Neuerungen, die mir noch nicht bekannt sind?