Mit Zahnentzündung zum Dienstantritt, was soll ich machen?

    • Mit Zahnentzündung zum Dienstantritt, was soll ich machen?

      Hallo liebe leute,
      Ich fange am Montag meine AgA an..

      Ich habe folgendes problem, mir wurden vor 2 Wochen alle zähne gemacht , leider auch 2 gezogen.. Letzte Woche hat sich leider eine zahnwunde entzündet bzw eine trockene alveole gebildet( der zahn Knochen liegt frei.) ..
      Ich bin dann wieder zum zahnarzt er hat die wunde ausgekratzt und Medikament in die wunde getan, das war dienstag.. Gestern habe ich nur noch salbe reinbekommen.. Da ich ja vorher nicht mehr zum ZA kann..
      Er meinte die wunde würde ganz gut aussehen, schmerzen halten sich mittlerweile auch in grenzen.. Ich bin mir unsicher.. Was ich machen soll.. hingehen werde ich aufjedenfall .. Was soll ich dann machen wenn ich dort bin?
      Da es eigentlich weiterbehandelt werden muss..
      Oder wäre das wieder ein Grund warum die mich nach hause schicken würden..?
      Die ganze Sache ist nun 1 Woche her und dauert höchstens 2 wochen..

      Liebe grüße.. :saint: :wacko:
    • "neukrank" = jeweils erstmaliges Auftreten von medizinischen Beschwerden
      Dann geht's zum Arzt in den SanBereich, der dann entscheidet, was weiter passiert - ggf. eine erneute Vorstellung Tage später (dann ist Abwesenheit von ausbildung planbar)
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen