Marinesicherungssoldat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marinesicherungssoldat

      Hey Leute,

      ich habe mich für den FWDL22 einplanen lassen in der Vewendungsreihe 76.
      Wollte unbedingt in eine Infanterieeinheit, da die Fallschirmjäger leider zu weit südlich von mir sind wurde mir Marinesicherungssoldat angeboten.
      Was genau sind dort die Aufgaben nach der Aga? Ist das ein körperlich anspruchsvoller Job? Und handelt es sich dabei um eine Infanterieeinheit?

      Vielleicht kann ja jemand der selber 76er war ja ein wenig seine Erfahrung kundtun.
    • Du hast dich also einplanen lassen, ohne genau zu wissen, was du machst? Kann man machen, muss man aber nicht.
      Auch als Marinesicherungssoldat gibt es verschiedene Aufgaben, je nach dem, in welchem Bereich man eingesetzt ist.
      Die Seite der Marine zeigt verschiedene Bereiche auf: Marine.de

      Es ist eine körperlich sehr fordernde Verwendung, allerdings muss man für sich selbst beurteilen, wenn man eigentlich FschJ werden will, ob die Marine dann das Richtige ist. Mir kommt das nicht sehr durchdacht vor, denn auf einem Schiff zu sein ist etwas anderes als auf dem Land zu sein.
    • Erstmal danke für deine Antwort.
      In dem Profil der 76er stand hauptsächlich was von Sicherungsaufgaben an Land, also eher "grün".


      Eine Frage schließt sich dort noch an, wenn es mir bei der Marine nicht gefallen sollte und ich mich als SaZ über die Truppe bewerbe, kann ich dann die Teilstreitkraft wechseln?
    • Hey, dass Video kenne ich natürlich schon. :)

      Meine Frage ist eher, ob es grundsätzlich sicher ist, dass ich innerhalb der 76er (Marinesicherungsdienst) eine eher infanteriebezogene Ausbildung erhalte.
      Ich habe Angst, dass ich nach der Aga in den Stab komme. Wäre es empfehlenswert diesbezüglich beim Einplaner nochmal anzurufen?
      Eigentlich wurde bereits im Psychologengespräch abgeklärt, dass eine Aufgabe im Stab (trotz kaufmännischer Ausbildung) für mich keine Option ist.
    • Na, als aller erstes war das falsch. Du hast dich einfach einplanen lassen ohne zu wissen was du da machst nach dem Motto "Hauptsache Bundeswehr"
      Keine Angst, du kommst nicht in den Stab. Du hast für die 76er unterschrieben also kommst du auch hin. Du machst ja deine AGA in Parow und danach gehts nach Eckernförde. Dort wirst du als Sicherungsdoldat ausgebildet und du kannst dich danach spezialisieren, quasi Boardingsteam usw.
      Ich war im Einsatz mit denen, viel Zeit gehabt mit denen zu quatschen ;)
    • Als Vorgesetzter würde ich dann wohl sagen: "Reisende soll man nicht aufhalten". Dann müssen sie kündigen.
      Als Soldat ist die "Freizügigkeit" als Grundrecht eingeschränkt. Von daher: schlechte Strategie!
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen