Musterung Beschwerde und Psycholgische Entscheidung Revidieren lassen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Musterung Beschwerde und Psycholgische Entscheidung Revidieren lassen.

      Hallo zusammen,

      Ich hatte gestern meine Musterung, war bereits als Fwd bei der Bundeswehr. Als ich meine psychologische Untersuchung hatte, hieß es auf unfreundlicher Art und weise ich seie nicht tauglich weil ich 2 mal die Schule abgebrochen habe ich wäre nicht Verantwortungsbewusst genug um bei der Bundeswehr zu sein. Ich habe versucht sie davon zu überzeugen das ich es bin weil ich in meiner Fwd Zeit sehr sehr gute Leistung erbracht habe. Sie hat mich jedoch weiter runter gedrückt und gemeint das ich doch nicht mal eine Ausbildung auf die Reihe bekommen habe geschweigedenn mich für eine Ausbilung zu bewerben. Ich habe ihr gesagt das ich später gern eine ZAW machen würde bei der Bundeswehr. Sie hat jedoch direkt wieder gekontert und gefragt warum ich das dann nicht Zivil machen würde? Bzw warum ich meinen realabschluss dann nicht Zivil machen würde sie sieht kein Sinn das ich das in der Bundeswehr mache.

      Ich habe mein bestes gegeben und am Ende würde ich ausgemustert und als untauglich eingestuft ich soll erst mal eine Ausbildung Zivil hinbekommen oder meinen realabschluss Zivil hinbekommen dann könnte man in 2 Jahren wieder drüber reden. Wie kann sowas sein? Ich will mir das nicht bieten lassen ich bin ein verdammt guter Soldat das hat null mit meiner schulischen Laufbahn zu tun. Ich hatte wirklich das Gefühl von Anfang an das ich ihr nich rein gehe sie hat mich schon angewidert angeschaut.

      Was kann ich nun tun? Ich will das man noch mal darüber nachdenkt von mir aus sich mit meiner alten Einheit in Kontakt setzt um über meine Qualitäten als Soldat spricht und mich nicht einfach in eine Kategorie steckt. Ich will so sehr wieder zur Bundeswehr...

      Mit freundlichen Grüßen
    • Ich an deiner Stelle würde erst einmal Ruhe einkehren lassen. Du scheinst mir sehr aufgebracht zu sein über die Entscheidung bzw. das Ergebnis deiner Eignungsfeststellung.

      Wo oder bei wem du dich darüber beschweren kannst vermag ich nicht zu sagen, stattdessen möchte ich dir einen gut gemeinten Ratschlag mit auf den Weg geben:

      Suche die Fehler und Schwächen nicht bei anderen! Denke doch darüber nach, deinen Realschulabschluss zivil zu machen - zu zeigen, dass du Willens bist, dich reinzuhängen! Jeder andere Arbeitgeber möchte auch sehen, dass der Angestellte / der Bewerber etwas tut dafür er eingestellt bzw. weiter beschäftigt wird. Würdest du jemanden einstellen, der sobald man Leistung von ihm verlangt, das Handtuch wirft und die Fehler bei dem Entscheidungstreffenden sucht? Zeugt das für dich von einer Eignung?

      Ich hoffe du fasst das nicht falsch auf und nimmst dir das eventuell sogar zu Herzen. Ich sehe sehr oft welchen Nachwuchs wir einstellen, da habe ich mehr als einmal den Eindruck, dass diese Personen noch nie viel Leistung erbringen mussten, weder im Elternhaus noch im schulischen bzw. beruflichen Leben. (Ich möchte damit keinesfalls sagen, dass ich das genauso von dir denke!)

      MfG

      Yggdrasil
    • Yggdrasil schrieb:

      Suche die Fehler und Schwächen nicht bei anderen! Denke doch darüber nach, deinen Realschulabschluss zivil zu machen - zu zeigen, dass du Willens bist, dich reinzuhängen!
      Natürlich bin ich Willens, jedoch hab ich mich als Soldat schon mehr als unter Beweis gestellt ich möchte nicht von mir behaupten das ich perfekt sei, jedoch habe ich wirklich hervorragende Leistungen erbracht wo auch bestätigt werden können. Natürlich gebe ich mir ebenfalls die Schuld damals die Schule abgebrochen zu haben, dies ist letztendlich kein Grund dafür mir nicht die Chance zu geben zurück zur Bundeswehr zu gehen. Wenn ich nicht meine Leistung erbracht hätte würde ich dem psychologischen Gutachtern recht geben, jedoch hab ich in meinen 23 Monaten alles gegeben und teilweise härter gearbeitet als manch anderer.
    • Ich denke dass man dir keine Chance geben wollte hängt damit zusammen, dass du dich auf eine Laufbahn mit ZAW beworben hast (wenn ich das richtig heraus lese). Dadurch dass die Psychologin weiß, dass du die Schule abgebrochen und keine Ausbildung abgeschlossen hast, hat Sie natürlich berechtigte Zweifel, dass du dann deinen Schulabschluss und die ZAW bei der Bundeswehr dann abschließen wirst.

      Dass du in deinen 23 Monaten viel geleistet hast kann ich weder bestätigen noch dementieren, jedoch muss bei jedem Menschen das Gesamtbild betrachtet werden und da auf der Seite der schulischen und beruflichen Leistungen bei dir mehr Zweifel vorhanden sind, kann ich die Entscheidung sehr gut nachvollziehen.
    • Yggdrasil schrieb:

      Ich denke dass man dir keine Chance geben wollte hängt damit zusammen, dass du dich auf eine Laufbahn mit ZAW beworben hast (wenn ich das richtig heraus lese).
      Nein habe ich eben nicht gemacht. Ich habe mich ganz normal als MKF als Mannschafter beworben. Es war ein Gedanke zu einem späteren Zeitpunkt ZAW zu machen und ich habe ihr gesagt das ich das eben mit der stammeinheit schon besprochen habe.
    • Ich will nur meine Meinung sagen...auch will ich keinen etwas böses,aber 2 mal die Schule abgebrochen,ist für mich schon eine Hausnummer in Gegensatz zu 2 abgebrochenen berufliche Ausbildungen.Und so stehen sie derzeit ohne Abschluss und ohne abgeschlossene Ausbildung da,dass macht die Sache nicht leichter.ich will dir auf jeden Fall nichts böses aber die Entscheidung der pyschologin ist meinerseits berechtigt.aber hoffe dennoch das es bei dir eines Tages klappt
    • LiamSHG schrieb:

      Yggdrasil schrieb:

      Ich denke dass man dir keine Chance geben wollte hängt damit zusammen, dass du dich auf eine Laufbahn mit ZAW beworben hast (wenn ich das richtig heraus lese).
      Nein habe ich eben nicht gemacht. Ich habe mich ganz normal als MKF als Mannschafter beworben. Es war ein Gedanke zu einem späteren Zeitpunkt ZAW zu machen und ich habe ihr gesagt das ich das eben mit der stammeinheit schon besprochen habe.
      Dann habe ich das falsch herausgelesen. Dennoch steht auf der "Haben-Seite" nicht allzuviel, was du vorzeigen kannst.