Personenschutz - wie kommt man da hin?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Personenschutz - wie kommt man da hin?

      *Militärischer Gruß*

      Ich bin eventuell hier nicht ganz richtig, aber ich bin mir dennoch sicher, dass ihr mit helfen könnt.

      Ich schaue in letzter Zeit immer Designated Survivor auf Netflix. Dabei ist mir der Personenschutz vom US-Präsidenten aufgefallen (deswegen auch mein Name "MikeRitter" - ist der Chef von den Schützern quasi) und ich dachte mir "Eigentlich auch ein cooler Beruf". Allerdings sind die Informationen über "wie man sowas werden kann, welche Voraussetzungen man braucht, was man verdient, wo ist man angestellt" rar gesät. Habt ihr Erfahrungen damit oder kennt ihr jemand, der das macht?

      Würde mich über ein paar "Insider-Infos" freuen

      Mike Ritter :D
    • Personenschützer von Politikern und hohen Militärs sind in erster Linie Polizisten, Bundespolizisten und bei der Bundeswehr Feldjäger.
      "Eigentlich auch ein cooler Beruf" wie Sie schreiben - vielleicht.
      Sie werden sich aber kaum direkt darauf bewerben können, sondern müssen sich dienstlich bewähren
      Das erfordert herausragende Leistungen und überdurchschnittliche körperliche Fitness.
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
    • Dem hab ich nicht mehr viel hinzuzufügen. "Ein cooler Beruf" soll das sein? Na ja. Ich denke, wenn man mit dem Gedanken spielt, sein Leben für jemand anderen aufs Spiel zu setzen, ist das nicht mehr so romantisiert wie es im TV aussieht. Meine Meinung.

      Cherusker schrieb:

      Personenschützer von Politikern und hohen Militärs sind in erster Linie Polizisten, Bundespolizisten und bei der Bundeswehr Feldjäger.
      Genau. Sonst gibt es noch einen Aufbaulehrgang zum Kommandoführer im Personenschutz (IHK). Da geht es auch um organisatorische Dinge wie qualifizierter Objekt- und Veranstaltungsschutz sowie die Sicherung von Geld- und Werttransporten. Außerdem die Erstellung von Sicherheitsanalysen.
      Das dauert eben 6 Monate, ist allerdings nicht ganz das, was Sie meinen: sicherheitsakademie-berlin.de/…er-im-personenschutz-ihk/

      Freundlichen Gruß.