Wiedereinsteller Fw im FD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wiedereinsteller Fw im FD

      Hallo zusammen,

      ich bin 45 und habe mich nach langer Überlegung dazu entschlossen, doch wieder bei der Bundeswehr einzusteigen.
      ´93/´94 war ich bereits Grundwehrdienstleister bei den Fallschirmjägern. Nun habe ich nach einem Beratungsgespräch im KBB DO die Chance genutzt, meine Bewerbungsunterlagen im KC Düsseldorf einzureichen.
      Weiß vielleicht jemand, ob es "Standardtermine" (bzw. bereits feststehende Termine) gibt zu denen zum KC eingeladen wird? Ich habe meine Unterlagen im Juni eingereicht.
      Bin jetzt aber auch erstmal gespannt, ob ich überhaupt eingeladen werde (wobei...warum eigentlich nicht )
      Verwirrend im Gespräch mit dem KBB für mich - ich kann als StFw aufgrund meiner Ausbildung und Berufserfahrung wieder einsteigen. ^^ Die Auswahl der möglichen Stellen bezogen sich auf NschFw SK, StDstFw SK und ITSvcExp.
      Hat hier jemand Erfahrungen? Wo könnten die entsprechenden DP sein?

      Schon mal Dank an das Forum. Es kommen bestimmt noch mehr Fragen :)

      Gruß
      Chris
    • Nein, es gibt keine festen Termine. Nach und nach werden die Bewerbungen abgearbeitet. Je nach Auslastung des KarrC Bw dauert das auch.

      Die von dir genannten Stellen können überall im Bundesgebiet. Diese Stellen gibt es in nahezu jeder Einheit.
      Bei dir kommt jedoch erschwerend hinzu, dass du Ü40 bist und damit die Einstellung einem haushalterischen Vorbehalt gem. BHO unterliegt und geprüft werden muss, ob man nicht vergleichbare jüngere Bewerber bekommt. Und es muss dir eine bestimmte STelle angeboten werden, die ansonsten nicht besetzt werden kann.
      Dein Beruf und deine Verwendungen gehören nun nicht überall zu Mangelverwendungen, im Gegenteil, mit einem kfm. Beruf bewerben sich viele.
      Weiterhin muss für dich eine entsprechend hohe Planstelle vorhanden sein.
      Ich persönlich sehe das durchaus kontrovers. Einige tausend HptFw warten auf ihre Beförderung zum StFw mangels Planstellen und dann kommt jemand von Außen rein, ohne dass dessen Leistungen im Leistungsvergleich mit den aktiven wartenden Soldaten gemessen werden kann (es zählt ja nur die Berufserfahrung) und wird an denen vorbei eingestellt. Das ist für mich ein Systemfehler, soll dich aber nicht weiter kümmern und belasten.
      Trotzdem viel Erfolg, denn wenn man man dir einen DP anbietet, dann heißt das, dass man dafür keinen anderen findet und dann ist es gerechtfertigt.
    • Danke für Deine Rückmeldung und die ehrliche Einschätzung. Ich kenne den Eindruck "übergangen" zu werden aus dem eigenen Bereich. Seinerzeit war ich Substitut und ein Seiteneinsteiger -frisch von der Uni- wurde in gleicher Position eingesetzt wie ich (und andere Kollegen) nach einer dreijährigen Ausbildung + zweijähriger Weiterbildung. Ich kann Deiner Einstellung also durchaus folgen und verstehe die Kontroverse. Daher schrieb ich ja auch, dass es für mich erstmal verwirrend war eine solche Position in Aussicht gestellt zu bekommen. Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich aber dennoch die Grundausbildung und in der Folge die Fw-Lehrgänge machen. Ebenso würde ich mich für 12 Jahre verpflichten. Also selbst wenn es nicht (sofort) StFw sein sollte, wäre das für mich auch kein Problem. Wie auch immer - wir haben irgendwann alle mal lernen müssen, dass das Leben nicht immer fair ist. Schlechtes Gewissen? Ein wenig schon (meine Erziehung). Sollte ich mich daher doch nicht bewerben? Ich denke nein. Wenn ich es nicht wenigstens versuche, werde ich mir das vermutlich ewig vorhalten.
      Ich hab ja auch noch keine Zusage, geschweige denn meine Tauglichkeit bewiesen ^^
    • Ja, du würdest die Lehrgänge auch alle durchlaufen dürfen/müssen. Das ist auch ganz so, da sammelst du ein wenig Erfahrung im Umgang mit Soldaten und allem Soldatischen.
      Es kann auch gut sein, dass man dir "nur" eine Einstellung als StFw anbietet aufgrund der Planstellenlage. Die Dienstgrade in der SLV mit Berufserfahrung sind "kann" Bestimmungen. Du bekommst dann halt ein Angebot und kannst es annehmen oder auch nicht.
      Klar sollst du es trotzdem probieren, viel Erfolg.