Vom Zivildienst zur Bundeswehr wechseln ?!

    • Vom Zivildienst zur Bundeswehr wechseln ?!

      Hallo,
      ich würde gerne vom Zivildienst zur Bundeswehr wechseln, geht das ? Wie läuft das ab ? Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das es klappt ?
      Ich bin T1 gemustert und im 4 Monat beim Zivildienst, aber das ist überhaupt nicht meine Richtung und ich würde lieber zur Bundeswehr gehen, dort Wehrdienst machen und eventuell den Wehrdienst dann noch verlängern wenn das geht.

      Danke im Vorraus für Antworten, Liebe Grüße
    • Da widerrufst Du erst einmal Deinen Antrag auf Kriegsdienstverweigerung und wendest Dich vertrauensvoll an das Bundesamt für Zivildienst und Dein zuständiges KWEA. Mach Dich beim Wehrdienstberater schlau.

      Mit Stelle war gemeint: Hattest Du Dir selbst eine ZiviStelle gesucht und mit der in der Hinterhand verweigert oder hast Du Dich irgendwohin setzen lassen?
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
    • Genau das meinte ich.

      Versuchs halt. Aber ob das jetzt nicht evtl. schon zu knapp ist, ist die Frage, denn du müsstest ja AGA machen und die hat jetzt schon begonnen am 4.Juli oder so. Sprich du könntest nicht wirklich quer einsteigen, sondern erst im Oktober beginnen. Zeitpunkt schlecht gewählt.

      Entweder du könntest versuchen komplett neu GWDL zu leisten die 6 Monate, oder ...kein Plan, kann mir nicht vorstellen, dass die da mitspielen. Vorallem nicht wegen KDV Antrag der durch ging..
      Zynismus meine Rüstung, Sarkasmus mein Schild und Ironie mein Schwert.
    • Kann Man(n) es eigentlich als Beförderung ansehen, wenn Man(n) nicht mehr nur die alten Opis sauber machen muss, sondern die alten Omis sauber machen darr? oO

      Ne Spaß...Zivis haben ja oftmals ein weitaus "entspannteres" Leben als eben die GWDL. Abends immer daheim bei Mama und Papa bzw. den Freunden. Oftmals chillige Zeiten usw. Gell?

      Oder ist es gerade das, was dich langweilt und nervt? Geh zu deinen Vorgesetzten und bitte um Arbeit die dich "mehr fordert".
      Zynismus meine Rüstung, Sarkasmus mein Schild und Ironie mein Schwert.
    • Glaubst, bei der Bundeswehr kriegst mehr? Okay, Entfernungspauschale...aber dis wars fast schon.

      Na dann, ich sag mal, viel Spaß mit den Argumenten, die du damals gegeben hast, um nicht zur Bundeswehr zu kommen, denn das waren ja "Gewissensgründe" und keine körperlichen Probleme.


      ;)

      Keine Zukunftschancen...oO ja ne is klar.
      Zynismus meine Rüstung, Sarkasmus mein Schild und Ironie mein Schwert.
    • Ja, nee, is klar ;(

      ES hat´s schon treffend beschrieben.
      Zu wenig Geld? Bekommst Du auf einer anderen Zivi-Stelle auch nicht. Als GWDLer bei der Bw hast Du auch nicht mehr, dafür aber weniger geregelte Arbeitszeiten.
      Zukunftschancen? Wenn Du Deinen GWD ableistest hast Du hinterher welche Qualifikation fürs Zivilleben? Was hast Du Dir denn ausgemalt, als Du die Zivi-Stelle angetreten hast? (Endlich) einen Job - im öffentlichen Dienst?

      Spricht alles für gut dargestellte Gewissensgründe, die jetzt alle nicht mehr bestehen sollen? :rolleyes: ?( :rolleyes: Das spricht für einen "stabilen" Charakter... :thumbdown:
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen