Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 74.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geh den offiziellen Weg (Versetzungsantrag) und sieh Dir die Stellenbörse im Intranet an. Einen Tauschpartner über ein Internetforum zu suchen und dann auch noch den Tausch geregelt zu bekommen hat noch nie funktioniert,

  • Zitat von Perser: „Es gibt ja auch noch eine offizielle Tauschplattform im IntranetBw. “ Wie ich schon geschrieben habe, auf die offiziellen Wege konzentrieren, alles andere bringt nichts.

  • Na also, damit ist ja erstmal der richtige Weg beschritten. Einen „Tauschpartner“ im Internet zu suchen ist vergebene Mühe, zu 99% wird da nichts draus. Konzentrier Dich auf die offiziellen Wege und binde alle Zuständigen und Stellen die Hilfe leisten können ein, das bringt Dir deutlich mehr.

  • Versetzungsantrag schon gestellt?

  • Über was für eine BU reden wir hier eigentlich? Ist es Deine erste Beurteilung? Was hast Du konkret an den Noten auszusetzen? Stehen im Text unwahre Behauptungen drin? Was sagt Deine Vorgesetzte zu Deinen Einwänden? Ist der BU Beitrag komplett anders? ... Fragen über Fragen ...

  • Du trägst ja sehr regelmäßig immer wieder dieses Problem hier vor. Dir sollte also inzwischen wirklich klar sein, dass Stellensuche bei der Bundeswehr über ein privates Internetforum nur höchst selten zum Erfolg führt. Ich kann Dir nur raten, Deine Energie lieber dort einzusetzen, wo es Sinn macht. Also einen erneuten Versetzungsantrag schreiben und dabei die Gründe klar darlegen, ggf. ein ärztliches Attest besorgen, den Chef/Spieß um Unterstützung bitten, den Sozialdienst einbinden usw. Hier au…

  • AGA 07. 2020

    EinPaarTageDabei - - Heer

    Beitrag

    Was On3mAnSh0w vermutlich meint, ist die Unterscheidung zwischen Dienstunfähigkeit und Berufsunfähigkeit. Ein SaZ geht nach seiner Zeit ja wieder einem anderen Beruf nach. Wird er dienstunfähig bedeutet dies ja nicht unbedingt eine Berufsunfähigkeit für den Rest seines Lebens. Bei einem BS mag dies etwas anders aussehen, da dieser ja nicht damit rechnet nochmal einem anderen Beruf nachgehen zu müssen. Ist aber sicherlich für beide Statusgruppen eine höchst persönliche Risikoabschätzung (wie bei …

  • AGA 07. 2020

    EinPaarTageDabei - - Heer

    Beitrag

    Nein Zitat von engine: „... Anders gefragt, habt ihr eine? “ Nein

  • Zitat von giu86: „... aber hätte gerne mal gewusst ob es ne gute Kompanie ist ... “ Mit solchen Informationen wäre ich erst recht vorsichtig. Was ist denn eine "gute" Kompanie? Solche "Erfahrungswerte" sind doch erst recht höchst subjektiv und verunsichern Dich höchstens.

  • Lass es doch einfach auf Dich zukommen. Da wird schon nichts verlangt, was Du nicht leisten kannst. "Erfahrungsberichte" über so eine allgemeine Fragestellung sind viel zu subjektiv, als dass sie Dir wirklich etwas bringen könnten.

  • Zitat von Micha49: „Wenn das so ist für einen 50 jährigen Quereinsteiger sind das top Konditionen. Micha49 “ Auch der 50-jährige Quereinsteiger musste in seinem bisherigen Berufsleben bereits eine Pflegepflichtversicherung abgeschlossen haben. Es ändert sich also nichts.

  • AGA 07. 2020

    EinPaarTageDabei - - Heer

    Beitrag

    Zitat von Micha49: „wissen Sie wann, die neuen Dienstgrade Korporal und Stabskorporal eingeführt werden und in welcher Besoldungsgruppe die beiden sein werden? “ Da zitiere ich doch mal den Bericht des Wehrbeauftragten vom 28.01.2020 (Seite 33): "Die den Dienstgraden Korporal und Stabskorporal zugewiesenen Aufgaben sollen der Besoldungsgruppe A6/A6mZ entsprechen. Damit wird formal das Abstandsgebot zur Besoldung der Feldwebel als auch zu der der Oberstabsgefreiten eingehalten, in der Praxis wird…

  • Ja ja, immer diese "hypothetischen" Fragen, fast so gut, wie die Fragen "für einen Bekannten" ...

  • Zitat von Anonym11376: „Mal angenommen, man besteht in der 12. Klasse das Accessment Center und erhählt eine Eignung als Feldwebel im Fachdienst ... “ Im anderen Forum hast Du geschrieben, dass Du Feldwebeleignung schon erhalten hast - was denn nun?

  • Zitat von MarvinR96: „Außerdem geht so gut wie 4-5 Monate Gehalt (Sold etc.) verloren wenn man von einer Wiederaufnahme von August/September ausgeht ... “ Also, 1. musst Du dafür auch nicht bei der Bundeswehr dienen, 2. bekommst Du ja in der Zeit noch Geld von Deinem derzeitigen Arbeitgeber und 3. wer sagt, dass Du über überhaupt angenommen wirst? So wie Du hier aufgetreten bist, hoffe ich, dass Du kein Soldat wirst.

  • Also ich hab mal auf die Schnelle den BVA Bezügerechner mit Deinen Angaben befällt. Zuschläge, besondere Freibeträge u.ä. hab Ich natürlich nicht eingetragen. Mit Kindergeld (dass ja der Bezügerechner mit ausgibt!) komme ich auf 3068,60 Euro. Was für A4 echt erschreckend viel ist.

  • Ganz ehrlich, was versprichst Du Dir bitte davon, mit fast 50 Jahren und 30-jähriger Berufstätigkeit als Bankkaufmann, in die Mannschaftslaufbahn einzusteigen? Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, dass so ein Einstieg überhaupt ermöglicht wird. Da ist doch Frust und Ärger schon vorprogrammiert.

  • Wie bereits gesagt, da wurde und wird kein IQ Test gemacht.

  • Zitat von yesitsme: „Das Ganze ist schon eine ganze Weile her (Ende der Achtziger, Anfang der Neunzigerjahre), ist mir aber sehr wichtig “ Na dann würde ich mal behaupten, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Dir entweder Deine Erinnerung einen Streich spielt oder es in der Art abgelaufen ist, wie @Perser es dargestellt hat.