Knochenmark Spender werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Knochenmark Spender werden

      Guten Tag,

      ich habe überlegt mich als Knochenmark Spender zu registrieren.
      Daher ist meine Frage ist es vom Dienstherr aus möglich diese während der aktiven Dienstzeit zu machen?
      Gibt es eine Regelung wie bei einer potentiellen Spende zu verfahren ist?

      Ich danke für die Antworten!
    • Die Registrierung als Knochenmarkspender ist eine Angelegenheit von 5 Minuten und kann jederzeit sogar zu Hause durchgeführt werden.
      dkms.de/de/spender-werden
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen
    • Die Registrierung ist doch eine Sache von Minuten (bei mir sind die Daten schon vor vielen Jahren hinterlegt, eine Anfrage kam bislang einmal (da musste noch einmal eine Speichelproben geschickt werden), seither passierte nichts. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist relativ gering. Wenn es aber passen sollte, besteht durchaus auch dienstliches Interesse daran, ein Menschenleben zu retten (im Bedarfsfall geschieht das - bei Einwilligung des Spenders - auch öffentlichkeitswirksam: "Soldat xyz konnte mit seiner Knochenmarkspende einem Menschen in abc-Land das Leben retten. Jetzt, sechs Monate nach der Spende, geht es der Person deutlich besser usw."). Von daher: einmal durch den Mund stochern, einkapseln, eintüten und fertig!
      Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Fragen zur Bundeswehr per PN, IM oder Email nicht mehr beantworte.
      Dafür gibt es dieses Forum.
      Freundschaftsanfragen werden positiv beantwortet nach persönlichem Kennenlernen