Flugmedizinischeprüfung Klasse 1 und Übergewicht und was passiert wenn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flugmedizinischeprüfung Klasse 1 und Übergewicht und was passiert wenn?

      Hallo Zusammen,

      Ok ich fange mal kurz mit der Vorgeschichte an.
      Ich habe mich bei der Bundeswehr beworben, bin durch den 3 Tage test erfolgreich durch.
      Beworben hatte ich mich für die Reparatur von Radaranlagen am Boden bei der Luftwaffe.
      Nun kam beim Einplaner das ich zur Flugmedizinischenprüfung Prüfung nach Fürstenfeldbruck muss.
      Ist dem Einplaner und mir schon komisch vorgekommen.
      Nun habe ich meine Einladung erhalten am Freitag für die Untersuchung und in dieser steht nun "BordMechaniker NH 90" Also Hubschrauber.
      Also ich finde das nicht schlimm im gegenteil wäre sogar richtig cool.

      Nun die Fragen.
      1. ich bin 34 und ich habe gelesen maximal 29 für diesen Dienstposten zum anfangen ist das nun egal oder sag man mir bei der Untersuchung "sie sind zu alt"?
      2. Ich habe ziemliches Übergewicht, spielt das eine Rolle bei der medizinischen Prüfung in Fürstenfeldbruck?
      (Ich hab mich bei der Bundeswehr beworben um wieder abzunehmen und wieder Bewegung zu haben da ich im Büro aus Bewegungsmangel so zugenommen habe)
      3. Wenn ich die Klasse 1 durch Übergewicht nicht bekomme, darf ich dann dennoch am 02.01.2020 zur UGL in Heide und die medizinische Prüfung wiederholen (wenn ich abgespeckt habe) oder muss ich neu eingeplant werden oder gar nochmal die 3 Tage in München machen?

      Ich habe so viele Fragen da es doch ein Traum von mir währe.

      Vielen Dank im Voraus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Tobi ()

    • 1. Wenn ein verwertbarer Zivilberuf mitgebracht wird, kann man auch über 30 sein.
      2. Ja, das kann eine Rolle spielen oder aber auch die Auswirkungen, weil das Übergewicht bspw. die Leistungsfähigkeit einschränkt.
      3. Nein, nicht ohne weiteres, denn dann müsste erst ein anderer Dienstposten gefunden werden, der das nicht als Voraussetzung hat.

      Auch für die Radar-DV_elo-Tätigkeit wäre eine Untersuchung am ZentrLuRMedLw notwendig gewesen, das ist jedoch eine leicht andere als die ein BordMechFw braucht.

      Thema Übergewicht:
      Die grundsätzliche Tauglichkeit hast du aber anscheinend bekommen?
      Im übrigen nehme ich das mit dem "Traum zur Bw zu gehen" dir leider nicht ab. Wenn ich einen Traum habe, dann setze ich alles daran, diesen zu erfüllen. Dann ist eines der Punkte, dass ich meinen inneren Schweinehund (aka Willensstärke) in den Griff kriege und die Grundvoraussetzungen schaffe, nämlich das Übergewicht loszuwerden. Die Bw als Abnehmmittel heranzuziehen halte ich für den falschen Weg.

      Edit: Der BordMechMstr NH-90 ist eine Heeresverwendung. Es ist wohl eher der BordMechMstr NH-90/CH-53 und dann eine Verwendung beim HSG 64, denn ansonsten würdest du nicht in Heide eingestellt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perser ()

    • Danke für die Antworten Perser.

      Genau für Radar währe das Klasse 3 Zeugnis nötig soweit ich gelesen habe.
      Welches ein bisschen gröbere Anforderungen/Grenzen sind im Vergleich zu Klasse 1.
      Meine Infos basieren nur auf kostenlosen Infos welche ich in Google gefunden habe und hoffe diese Stimmen so.


      Ja die Grundsätzliche Tauglichkeit habe ich.
      Schweinehund hat einen Maulkorb bekommen, Diät läuft, Nur das Zeitfenster.


      Zu 3. Dann sollte ich direkt Montag anrufen und Bescheid geben dass ich auf die falsche Stelle eingeplant wurde?


      Die Bundeswehr ist kein Abnehmmittel, das habe ich falsch kommuniziert, ich wollte zum Ausdruck bringen ich möchte nach 3 Jahren Sitzender tätigkeit wieder einen Beruf mit Bewegung da mir diese fehlt.
      (Ich habe zuvor in der Bahn ICE Instandhaltung gearbeitet in der man 10-14km täglich hinter sich gebracht hat und 34-98kg schwere Komponenten händisch bewegen musste)
      Bilder
      • IMG-20191006-WA0001.jpg

        81,46 kB, 1.600×551, 16 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Der_Tobi () aus folgendem Grund: Anhang Einladungsschreiben Ausschnitt

    • Dann wende ich mich mal ans KarriereCenter wo ich nun definitiv eingeplant wurde.
      Da sich nun meine Unterlagen widersprechen.

      Edit:
      Hat sich geklärt, es wurde aus Versehen die falsche Bezeichnung übernommern und ich bin für RadElo PAR 80 eingeplant.

      Irgend wie auch schade.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Der_Tobi ()